„Meer – Siege“ U-17 gewinnt Istria-Cup, U-15 auf Platz 4

Am heurigen Osterwochenende waren die Ältesten unseres Nachwuchses zu Gast im malerischen Pula in Kroatien. Dort fanden Turniere um den „Istria-Cup“ für den gesamten Nachwuchsbereich U-9 bis U-19 mit teilnehmenden Mannschaften aus fünf Nationen statt. Die gemeinnützige Organisation „KOMM MIT“ aus Deutschland organisierte in Pula zwei ihrer seit 35 Jahren bekannten Internationalen Jugendfußballturniere. An den Turnieren von „KOMM MIT“ nehmen jährlich bis zu 30 000 junge Mädchen und Burschen aus über 40 verschiedenen Nationen teil.
 
Das Motto „Alltogether“ drückt schon die wesentliche Absicht der Turnierserie aus: Förderung des friedlichen Zusammenlebens der verschiedenen Länder und Kulturen! Aber auch Projekte der gesundheitlichen Aufklärung, des ehrenamtlichen Engagements und der Förderung des interkulturellen Austausches werden intensiv unterstützt.
Mit großer Gründlichkeit und mit Liebe zum Detail werden diese Turniere vorbereitet und durchgeführt. Stimmungsvolle Feiern – wie in Pula im uralten Amphitheater, feierlich gestaltete Finalspiele mit Landeshymnen und Vorstellung jedes einzelnen Spielers, gemeinsame Freizeitgestaltung und vieles mehr gehören zum Standard der Turnierserie.

Spieler, Trainer und erstaunlich viele Eltern trafen sich am heurigen Gründonnerstag, 29.03. bereits um 5.00 Uhr früh in Pasching zur Abfahrt nach Kroatien. Gegen 13.30 nahm die Reisegruppe erfreut die Ankunft in Medulin zur Kenntnis, wo man in einem tollen Vier-Sterne-Hotel Quartier nahm. Medulin, etwa 10 Kilometer von Pula entfernt, ist ein früheres kleines Fischerdorf, das heute das Zentrum des Tourismus Südistriens ist. Rasch musste natürlich nach den Sportplätzen gesehen werden und man erkannte hocherfreut, dass diese direkt am Meer lagen. Zwischen 18.00 und 19.00 Uhr machte man bei einer lockeren Trainingseinheit mit dem Kunstrasenplatz Bekanntschaft, ehe man den Tag gemütlich ausklingen ließ.

Am nächsten Morgen ging es dann nach Pula zur festlichen und stimmungsvollen Eröffnungsfeier im berühmten antiken Amphitheater - unter anderem mit den Nationalhymnen der teilnehmenden Mannschaften und mit der Europahymne.
Am Nachmittag des Karfreitags, 30.03., nahmen dann 88 Teams aus 5 Nationen ihre Wettbewerbe in Angriff. Für den LASK taten dies die U-15 und die U-17 höchst erfolgreich. Beide Mannschaften feierten je zwei klare Auftaktsiege in ihren Gruppen und konnten so beruhigt die Abendstunden am herrlichen Meer genießen.

Samstagvormittag ging es mit einem intensiven Turnierprogramm weiter. Neben weiteren Siegen musste die U-15 eine erste, knappe 0:1-Niederlage einstecken und die U-17 sich in einem Spiel mit einem Remis zufriedengeben. Für die U-17 reichte diese Performance aber locker für den direkten Einzug in das Viertelfinale. Aufgrund der einen Niederlage musste die U-15 eine Ehrenrunde einlegen und als Gruppenzweiter der Vorrunde ein Achtelfinalspiel gegen einen Gruppenersten aus einer anderen Vorrundengruppe bestreiten. Mit der Unterstützung aller Spieler und aller Eltern von beiden anwesenden LASK-Teams konnte diese Hürde gegen ein deutsches Team mit 3:0 souverän gemeistert werden. Nach einigen freien Nachmittagsstunden kam so gegen 21.00 Uhr eine gutgelaunte Viertelfinal-Truppe zurück ins Hotel. Man saß noch etwas beisammen, doch der Sandmann rief – zumindest die Spieler – zeitgerecht in ihre Betten. Schließlich wollte man am Ostersonntag ausgeruht in die bereits um 9.00 Uhr startenden Finalspiele gehen.

Dieses Vorhaben gelang auch und Hand in Hand stiegen die beiden LASK-Mannschaften mit 3:0 (U-15) und 1:0 (U-17) ins Halbfinale auf. Dort bäumten sich jeweils deutsche Mannschaften vor den Vertretern Österreichs auf. Beide rot-weiß-roten Teams, die ja eigentlich die schwarz-weißen waren, ernteten für ihr kluges, selbstbewusstes und faires Spiel viel Lob. So richtig Freude mit dem Lob hatte allerdings zunächst nur die U-17, die nach einem weiteren 1:0-Sieg ins Endspiel einzog. Die U-15 dominierte zwar ihren deutschen Gegner im Vergleich zur siegreichen U-17 ebenso, verlor aber nach einem 1:1 das Match höchst unglücklich im Elfmeterschießen. Kurz darauf verlor eine enttäuschte, im Kopf leere, Mannschaft auch noch das „Elfmeterschießen um Platz 3“. Aus Zeitgründen war hier kein eigenes Spiel um Rang 3 vorgesehen, sondern eben nur ein Elfmeterschießen.

Ein solches brauchte weiterhin nicht unsere bärenstarke U-17. Als Gegner im Endspiel kam genau jenes kroatische Team ins Stadion, gegen das man in der Vorrundengruppe bei einem Remis als einziges Team noch nicht hatte gewinnen können. Unsere Linzer wollten nun unbedingt diesen Sieg holen – für sich, für die Kollegen der U-15, das als von vielen Kiebitzen als „das klar beste Team ihrer Altersklasse gesehen wurde“ und dann zweimal im Elferschießen scheiterte, für den LASK, für Österreich. Lautstark angefeuert von allen anwesenden Oberösterreichern nahmen Zuschauer und Spieler den harten, aber stets fairen, Kampf um den Platz an der Sonne auf. Und tatsächlich gelang es den jungen Schwarz-Weißen, ihren Gegner knapp aber doch in die Knie zu zwingen. Mit dem dritten 1:0 in den Finalspielen dieses Tages sicherte sich unsere U-17 den Gesamtsieg dieses Turniers. Groß waren zurecht Stolz und Freude über diese wunderbare Leistung!

Man trat damit in die Fußstapfen der damaligen LASK - U-11 / Jahrgang 2001, die im Juli 2012 mit dem „Austrian Football Summer Cup“ ebenfalls ein Turnier der „KOMM MIT“-Serie gewonnen hatte. Einzig der damalige Austragungsort war etwas weniger idyllisch gelegen als der aktuelle 2018. Das damalige Turnier fand in Linz (Vorrunden) und in St. Florian (Finalspiele) statt.

In Pula erfolgte noch eine wunderschöne Abschlussfeier mit integrierten Siegerehrungen. Nach einer weiteren kurzen Nacht am Meer und der gemeinsam begangenen Freude über die guten Leistungen am Rasen ging es Ostermontag, 02.04., früh wieder zurück in die Heimat. Für die Gemeinschaft im Verein, vor allem im eigenen Jahrgang, aber auch darüber hinaus, war diese Reise für alle Beteiligten ein Riesenerfolg. Schon werden erste Pläne geschmiedet, auch im nächsten Jahr dabei zu sein und den Linzer ASK erneut so überzeugend zu repräsentieren wie heuer, wenn es wieder heißt „KOMM MIT...international“!
 
  • 2018-03-30_150304
  • 2018-04-01_092024
  • 2018-03-31_112156
  • 2018-03-30_122716
  • 2018-03-31_113450
 
Anmerkung:
Seit1908.at dankt Herrn Schatzeder Hermann (Vater, U-18) und Herrn Hofmeister Klaus (Trainer, U-16) für die freundlichen Gespräche und die interessanten Informationen sowie die Fotos über die Reise nach Pula / Medulin.
Gerne sind wir noch offen für weitere Informationen und Bilder (die zur Verfügung stehenden stammen aus dem U-15/16 Bereich).
Da der Chronist nicht vor Ort war und selbst auf der Homepage von „KOMM MIT“ keine Ergebnislisten zu finden waren, fehlen leider statistische Angaben zu den beiden Turnieren.

Set1908.at gratuliert den beiden Mannschaften und ihren Betreuern Klaus Hofmeister und Mirsad Gashi sehr herzlich zu den gezeigten Leistungen und zu den tollen Ergebnissen mit Rang 4 für die U-15 und dem Turniersieg „Istria Cup 2018, U—17“
!
 
 
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration